Anwendungen

Die von ProCeres verwendeten Getreide eignen sich für verschiedene Arten:

Ferkel
Zur Erhöhung der Produktivität der Sauen, ist eine frühe Entwöhnung der Ferkel erforderlich. Das Enzymsystem der Ferkel (3-6 Wochen) zum Zeitpunkt der Entwöhnung ist noch auf Sauenmilch eingestellt. Ein verdaulicher Nährstoff- Ersatz ist daher unbedingt zu vorzeitigem Abstillen notwendig. Fütterung von aufgeschlossenem Getreide sorgt hier für eine gute Verdauung. Selbst bei älteren Ferkeln wird empfohlen, dass ein Teil der Maisstärke in aufgeschlossener Form anzubieten. Für Ferkel (bis zu einer Woche nach dem Absetzen), werden aufgeschlossenes Getreide von etwa 20 bis 30 Prozent empfohlen. Bei älteren Ferkeln läge dieser Prozentsatz noch bei 10 bis 20 Prozent.

Milchvieh
Leicht verdauliche Kohlenhydrate im Futter der Milchkühe sind besonders wichtig, wenn die Tiere an der Milchkrankheit (Acetonaemie) leiden. Durch die Verabreichung von Stärke in den Futtermitteln, wird die Propionsäure im Pansen stimuliert, was zu einem höheren Blutzuckerspiegel führt. Dies kann durch spezielles Milchkrankheits-Futter erreicht werden. Solche Futtermittel sollten mindestens 60-80 Prozent aufgeschlossenes Getreide enthalten.

Kälber
Die Prüfung des CLO - Institute for Animal Nutrition hat gezeigt, dass Mais für die Entwicklung von den Mägen von Kälbern verantwortlich ist. In den Pansen der Tiere die aufgeschlossenen Mais erhielten, zeigte sich eine erhöhte Konzentration von flüchtigen Fettsäuren. Die Pansenfermentation wurde in der Richtung von Propionsäure durchgeführt. Diese Propionsäure produziert mehr Energie als andere Pansen Säuren wie Essig- und Buttersäure. Zusätzlich verbessert der aufgeschlossene Mais den Geschmack und damit die bessere Aufnahme von Nährstoffen. Durch die Gabe von aufgeschlossenem Mais wird der Zeitpunkt, an dem ein Kalb ein Kilo Kraftfutter aufnehmen kann, früher erreicht. Für Kälber wird eine Verabreichung von 10 bis 20 Prozent der aufgeschlossenen Getreide empfohlen.

Fische
Eine Untersuchung an der Universität Bonn hat gezeigt, dass Stärkekörner in aufgeschlossenem Mais, im Gegensatz zu unbehandelten Mais, eine gute Zutat für Fischfutter darstellen kann. Speziell für Forellen, Lachse und Aale ist aufgeschlossenes Getreide eine ausgezeichnete Nahrung. Es wird empfohlen, alle Getreidearten in aufgeschlossener Form an zu bieten.

Hunde und Katzen
Hunde und Katzen haben einen kurzen Verdauungstrakt. Für eine gute Verdauung werden deshalb am besten leicht verdauliche Bestandteile verwendet. Eine große Menge an unverdauten Resten führt zu Darm-Störungen und Verdauungsproblemen. Daher sind aufgeschlossenes Getreide für Hunde und Katzen eine sehr geeignete Komponente.

© 2018 Proceres | Webdesign & CMS: a&m impact